FANDOM


Kofuku Ebisu (エビス小福, Ebisu Kofuku?) ist der Gott der Armut, ihr Shinki ist Daikoku. Ihre wahre Bezeichnung ist Binbougami.

Aussehen Bearbeiten

Kofuku hat pinkes, gelocktes Haar, welches ihr bis zum Kinn reicht, lilafarbene Augen (im Anime, braune im Manga). Sie trägt immer eine weiße Bluse mit pinker Krawatte und einem pink karierten Rock. Ihre Kleidung erinnert sehr an eine Mädchen-Schuluniform. Dazu trägt sie schwarze Strümpfe und braune Halbschuhe.

Persönlichkeit Bearbeiten

Kofuku hat einen recht kindlichen Charakter. So knuddelt sie zum Beispiel gerne andere, oder gibt den anderen Spitznamen (Yukine — Yukki, Hiyori — Hiyorin). Ihr Shinki Daikoku (nebenbei ihr einziger) hat alle Hände voll damit zu tun, aufzupassen, dass sie keinen Unsinn anstellt.

Sie ist der Gott der Armut, so verführt sie zum Beispiel in Folge 4 einen Mann, der sich in sie verliebt, all sein Geld für sie ausgibt und schließlich versucht, sich umbringen.

Geschichte Bearbeiten

Fähigkeiten Bearbeiten

Vorsehung Bearbeiten

Sie kann sehen, wo in Zukunft Ayakashi-Strudel auftreten. Ihre Vorhersagungen sind – laut Bishamon – sehr genau und treffen meistens zu.

Shinki Bearbeiten

Daikoku Bearbeiten

Daikoku ist Kofuku´s Hafuri und die einzige Shinki von ihr. Seine Form als Shinki ist ein Fächer, mit dem Übergänge in die beispielsweise Unterwelt erschaffen werden können. Daikoku soll Kofuku, laut ihr selber, nicht beschützen, sondern sie einfach aufziehen, falls sie stirbt und wiedergeboren wird.

Beziehungen Bearbeiten

Yato Bearbeiten

Kofuku lernt Yato über einige, üble Gerüchte kennen und Yato hat sie, kurz nach Yukines Bennenung, um Geld gebeten. Dazu wird Yukine später bei Daikoku und Kofuku aufgenommen und lernt dort, was Hiyori ihm aufgibt. Yato schummelt sich ein hängt deshalb dann auch viel bei Kofuku und Daikoku herum. (Anime)

Daikoku Bearbeiten

Daikoku ist Kofukus Hafuri und auch ihre einzige Shinki. Dazu sagt Kofuku zu Daikoku, dass er sie nicht beschützen braucht. Er soll sie legendlich aufziehen, wenn sie wiedergeboren wird. (Anime)

Hiyori Iki Bearbeiten

Kofuku gibt Hiyori den Spitznamen Hiyorin und ist mit ihr sehr gut befreundet. Dabei bleibt sie aber auch kindisch und zieht sie gern auf. Kennen gelernt haben sich die beiden durch Yato, welcher Hiyori auch den Tipp gab, wenn ihm etwas zustößt, zu den Beiden zu gehen. (Anime)

Bishamon Bearbeiten

Bishamon geht des Öfteren zu Kofuku und bittet sie um Vorhersagen, wo sich neue Öffnungen auftun. Laut Bishamon liegt sie fast immer Richtig. Kofuku sagt ihr aber auch, dass sie, wenn Yato etwas passiert, für nichts garantieren kann. Später dann aber bittet Kofuku Bishamon, als diese in die Unterwelt geht, Yato zu retten und darauf zu achten, dass alle wieder zurück kehren. Kofuku sagt immer Bisha zu der Glücksgöttin. (Anime)

Trivia Bearbeiten

  • Sie und Yato kennen sich anscheinend schon länger.
  • Kofuku (小福) bedeutet "kleines Glück".
  • Kofuku beendet die euphorische japanische Blasen-Hochkonjunktur, was die Ushinawareta Nijūnen(eine wirtschaftliche Stagnation) zur Folge hatte, indem sie versehentlich Unglück mit Kokki heraufbeschwörte. Infolgedessen ließ der erzürnte Ebisu sie vertragliche Vereinbarungen unterzeichnen, die sie von Takamagahara verbannten.


EinzelnachweiseBearbeiten


ru:Кофуку

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki