FANDOM


Kapitel 8
Streuner im Auge der trüben Luft
Chapter 8
Kapitel Information
Kanji 時化る日のノラたち
Rōmaji Hhikeru hi no Noratachi
Seitenanzahl 53
Erscheinungsdatum Juli 2011
Band 03
Kapitel Navigation
Vorheriges
Kapitel 7 - Wen die Dämmerung bringt
Nächstes
Kapitel 9 - Die Abscheulichen


Streuner im Auge der trüben Luft (時化る日のノラたち) ist das 8. Kapitel der Serie Noragami und das erste Kapitel aus dem 3. Band. 

Inhalt Bearbeiten

In Kapitel 8 erscheint plötzlich Nora und bietet sich als Shinki an und sagt, dass Yukine Yato nicht guttäte. Als Bishamon sich ein Bad nimmt fragt sie Kazuma nach dem Bericht. In der Stadt sind viele Dämonen wegen dem Luftloch, das Kofuku geöffnet hat. Wegen den Dämonen häufen sich die Berichte über Verbrechen und Unfälle.

Als Hiyori nachhause fahren wollte, wird sie von Dämonen verfolgt. Als sie zuhause ankam sieht sie Yato und Yukine. Hiyori ist nicht einverstanden damit.

Yato hat wieder ein Auftrag bekommen und arbeitet bei einem Laden. Yukine beschwert sich darüber, dass Yato nichts hat und er nicht richtig arbeiten geht. Nach einiger Zeit kommt Kofuku und Daikoku. Yato war nicht zufrieden, dass Kofuku da war da sie die Armutsgöttin ist. Hiyori war auch dabei und hat die beiden dorthin geführt. Daikoku hat Yato einen Auftrag gegeben da Kofuku und Daikoku es nicht machen wollten. Yato hat den Auftrag angenommen. Er fragt wie Sie ihn gefunden hätten. Hiyori hat ihn mit ihrem Duft gefunden doch sie konnte es nicht sagen. Später bekommt Yato ein Stich und ist total kaputt. Yato schiebt es auf Yukine da er in letzter Zeit nicht artig war. Yukine war verwundert, dass sein eigener Gott ihm nicht trauen könnte. Yukine ist mittlerweile in der Stadt und wird von den Beiden verfolgt. Als er stolpert fällt eine Spendenbox auf den Boden, dass er geklaut hatte. Yukine verteidigt sich indem er sagt, dass er eh schon längst tot sei. Aus dem nichts kam Nora. Sie ist voller Namen. Als Yato sie bemerkt rief er Sekki und fragt sie was sie hier wolle. Yukine fand heraus, dass Yato auch Noras Shinki ist. Nora bietet Yato Schutz an doch er wollte nicht und tötete sie fast. In der Kindheit von Yato und Nora waren Sie immer zusammen und zerstörten alles.

Plötzlich kommt ein Dämon und Yato wollte ihn töten doch er schafft es kaum da die Klinge stumpf geworden ist. Yato ist für eine kurze Zeit unkonzentriert und wird vom Dämon angegriffen. Yato benutzt das "heilige" Wasser um die Klinge zu schärfen. Sie schafften es doch Yato ist völlig kaputt. Hiyori schmiss Yato ins Wasser damit er wieder normal wird. Währenddessen wurden Kofuku und Daikoku gefeuert nachdem Yato ihnen die Verantwortung übergeben hatte.

Hiyori fragt sich ob sie Yato vertrauen sollte. Später kommt Bishamon und sie fragte sich ob Hiyori sie sehen konnte. Sie wollte gerade flüchten doch Kazuma war schon hinter ihr.

Erscheinungen Bearbeiten

Charakter in Reihenfolge der Erscheinung Bearbeiten