FANDOM


Kapitel 7
Wen die Dämmerung bringt
Chapter 7
Kapitel Information
Kanji 誰そ彼
Rōmaji Dare so Kare
Seitenanzahl 47
Erscheinungsdatum Juni 2011
Band 02
Kapitel Navigation
Vorheriges
Kapitel 6 - "Er", der Fürchterliche
Nächstes
Kapitel 8 - Streuner im Auge der trüben Luft


Wen die Dämmerung bringt (誰そ彼) ist das 7. Kapitel der Serie Noragami. Es ist das Abschlusskapitel in Band 2.

Inhalt Bearbeiten

In Kapitel 7 treffen Yato, Yukine und Hiyori Bishamon. Sie ist die Kriegsgöttin. Yato und Bishamon sind für einen Kampf und Yato ruft Yukine her. Gerade als sie anfangen wollten fragte sich Bishamon ob dieses Mädchen sie sehen konnte. Doch Hiyori war unauffällig und hat ihnen nicht in die Augen geguckt. Danach verfolt Bishamon Yato und Kazuma half ihr dabei. Yukine wird nervös und Yato bekommt es zu spüren und wird müde. Bishamon und ihre Shinkis finden ihn sehr schnell da sie ein "Navigator" hat. Als Bishamon zuschlägt muss Yato sich zurückziehen damit das Schwert (Yukine, Sekki) nicht kaputt geht. Yukine fragt zu viel und Yato konnte sich kaum konzentrieren. Bishamon will Yato in den Oberarm schießen doch Yukine hat die Kugel mit dem Schwert in zwei Hälften geteilt. Bishamon nähert sich Yato und schießt ihn in den Oberarm. Er sagt, dass sie ihn in Ruhe lassen sollte. Bishamon hat Yato schon einige Zeit verfolgt um ihn anzugreifen. Plötzlich kam Kuraha von hinten und schnappte sich Yato. Yukine hat Kuraha den Auge mit dem Schwert verletzt und sie konnten flüchten. Yato erklärt Yukine, dass Bishamons Anziehsachen Shinkis sind.

Nachdem Vorfall geht Hiyori zu Kofuku und Daikoku und erzählt ihnen, dass Yato angegriffen wird. Die beiden wollten Yato am Anfang nicht helfen doch Kofuku entschloss sich dazu Yato zu helfen. Hiyori kann Yato und Yukine aufspüren mit ihrem Duft.

Yukine und Yato verstecken sich im Wald. Yato ist an der Schulter und am Kopf / Auge verletzt. Yukine fragt warum Yato all ihre Shinkis getötet habe. Yato antwortet, dass er das so wollte. Nach einiger Zeit findet Bishamon die Beiden und griff Sie an. Sie wichen dabei aus. Bishamon hat Landschaft im Diesseits zerstört was man eigentlich nicht machen sollte.

Danach kam plötzlich Kofuku und rufte dabei Kokki (Daikoku) herbei. Sie sagt, dass die beiden aufhören sollten und erschafft ein Luftloch. Aus dem Luftloch kommen meist Dämonen und verseuchen die Umgebung. Kazuma sagte zu Bishamon, dass es zu riskant sei hier weiterzukämpfen und Sie zogen sich zurück. Gerade als Sie sich zurückziehen wollten, beugte sich Kazuma vor Yato.

Zurück im Tempel wäscht sich Yato mit dem "heiligem" Wasser. Aus dem nichts war Nora da und bot sich als Shinki an.

Erscheinungen Bearbeiten

Charakter in Reihenfolge der Erscheinung Bearbeiten