FANDOM


Kapitel 1
Der Mann im Sportdress
Kapitel1.png
Kapitel Information
Kanji ジャージのひと
Rōmaji jyaaji no hito
Seitenanzahl 66
Erscheinungsdatum 6. Dezember 2010
Band 01
Kapitel Navigation
Vorheriges
-
Nächstes
Kapitel 2 - Eine Hauskatze, ein streunender Gott und ein Schweif


"Der Mann im Sportdress" ist das erste erste Kapitel von Noragami, beschrieben von Adachitoka. 

InhaltBearbeiten

Es ist die stressigste Zeit im Leben eines Schülers. Examzeit! Mutsumi ist eigentlich eine ganz normale Schülerin, jedoch wird sie von ihren Klassenkameraden gemobbt und leidet sehr darunter. Sie sitzt weinend auf der Mädchentoilette und sieht an der Wand eine Nummer die Hilfe bei jedem Problem verspricht. Verzweifelt wie sie ist, wählt sie diese Nummer und vor ihr erscheint ein Junge im Jogginganzug zusammen mit einer jungen Frau im Kimono. Er stellt sich dem Mädchen als "Yato" vor und betitelt sich selber als Gott. Tomone bestätigt dies nochmal, da Mustumi es nicht zu glauben schien.

Das Mädchen geht wieder zurück in ihre Klasse und das alltägliche Mobbing geht weiter. Sie betiteln sie als hässliches Mädchen. Plötzlich erscheint auf Mutsumis Hand ein Küken, sie erschreckt und schreit laut auf. Ihre Klassenkamerade behaupten, dass sie jetzt verrückt wird, folglich kann anscheinend nur Mutsumi dieses Wesen sehen.

Man findet sie wieder weinend in der Mädchentoilette. Sie wird von Yato und Tomone unterbrochen, als diese gerade über Yatos Verhalten gegenüber den Schuleigentum reden. Yato fragt warum sie immer noch am weinen ist. Sie erklärt, wie sie gemobbt wird und redet dabei von sich in der 3. Person. Das gefiel Yato gar nicht. Tomone ermahnte ihn, netter zu seinen Kunden zu sein. Sie bemerken ein Monster hinter Mutsumi, welche, als sie es auch sieht, durchdreht. Yato erklärt, dass das ein Dämon ist, der von Menschen besitz ergreift um böses anzurichten. Normalerweise können normale Menschen diese nicht sehen, ebesowenig wie normale Menschen seine Handy Nummer nicht sehen können. Er erklärt, dass sie diese Sachen sehen kann, da sie temporär den "toten Winkel" wahrnimmt. Es gibt das Diesseits, indem die Menschen leben und es gibt das Jenseits auf der anderen Seite, und Mutsumi befindet sich, wie Yato und Tomone auch, im Zwischenbereich der beiden Seiten. Menschen sehen das Jenseits als Reich der Verstorbenen. Dies,- und Jenseits stehen zueinander wie Licht und Schatten. Das Eine kann ohne das Andere nicht existieren. Aber im toten Winkel wimmelt es von übernatürlichen Wesen die es auf die Menschen abgesehen haben, jene die Schwäche zeigen. Ist ein Mensch erstmal besessen so gerät er auf Abwegen.

Das kleine Kücken taucht wieder auf und Yato erklärt, dass es Mustumi beschützen möchte, es wurde aus ihren Wünschen geboren.

-wird ergänzt-

ErsterscheinungenBearbeiten

Charaktere in Reihenfolge der ErscheinungBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki